Pflege und Wartung eines Schwimmteiches

Um aber den von uns angestrebten stationären Zustand eines Teiches oder der gesamten Gartenanlage zu halten muss diese gepflegt werden. Zu diesen Arbeiten zählen:

  • Pflege der Vegetations- und Wasserflächen
  • Wartung der Technik
  • Instandhaltung

Pflege

Wann ist was zu machen:

Anfallende Arbeit Zeitpunkt/ Intervall
Schmutzkorb Skimmer / Rinne Nach Bedarf / täglich
Schmutzkorb Pumpe Nach Bedarf
Entfernen Fadenalgen Nach Bedarf/Jahreszeit
Schnitt Unterwasserpflanzen Spätsommer/ nach Bedarf
Schnitt Röhrichtpflanzen Herbst/ Frühjahr
Absaugen von Sedimenten Herbst/ Frühjahr, nach Bed.
Kontrolle Teich- Bachränder (Kapillarität, unerwünschten Aufwuchs entfernen, Andecken von Kies etc.) Frühjahr
Kontrolle Technik regelmäßig
Kontrolle Pumpengeräusch regelmäßig
Kontrolle Durchflußmengen (z.B. Filter) regelmäßig
Überlauf Herbst/ Frühjahr
Ausbau von Pumpe/Technik vor Winter ca. Dezember
Wiederinbetriebnahme nach dem Winter ca. März/ April
Auf-/ Abbau von Laubschutznetz Vor Laubfall/ Schnee
Wasseranalyse (empfohlen 3x jährl.)
Laufende Kontrolle des Wassers (Sichttiefe, Temperatur, pH-Wert, Geruch etc.) Regelmäßig/täglich

Wasserverluste

Die meisten Schwimmteiche haben eine vorgesehene Mindestwasserstandshöhe, diese sollte nicht unterschritten werden, da sonst erhebliche Schäden an der Technik auftreten können.

Jede Teichanlage erleidet Wasserverluste durch Verdunstung und Spritzwasser. Der Verlust durch Verdunstung liegt im mittel bei 2 mm. Bei „guter“ Witterung kann der Wasserverlust durchaus bis zu 12 mm betragen.

Wartung:

Je nach technischem Aufwand der Anlage fallen Wartungsarbeiten an:

Pumpe: Reinigen (Vorfilter), einwintern
Filteranlagen Reinigen, einwintern
Skimmer Reinigen
Stege etc. Rutschsicherheit